URL: www.caritasakademie-freiburg.de/veranstaltungen/fortbildung/fuehren-und-leiten-ambulanter-hospizdienste-systemisch-betrachtet-68db468d-d1df-4007-b8ea-b663985d9061
Stand: 09.03.2016
  • 24. September 2018  - 

    ganztags
  • 26. September 2018

Führen und Leiten ambulanter Hospizdienste - Systemisch betrachtet

 

In dieser Fortbildung wollen wir mit Hilfe der Systemtheorie aufzeigen, wie Kommunikation und Führung funktioniert, und wie es gelingen kann, mit relativ wenigen Steuerungsmöglichkeiten Einfluss geltend zu machen. Um Steuerungsprozesse zu verstehen, ist es hilfreich, ein Gespür für Wirkungszusammenhänge zu entwickeln und sich selbst reflektieren zu können. Wer sich selbst versteht und weiß, dass neben der eigenen Wirklichkeit noch viele andere existieren, reagiert gelassener in konflikthaften Situationen.

Systemisches Führen bedeutet, Raum für Selbstorganisation zur Verfügung zu stellen. Ein Gestaltungsraum, in dem es möglich ist, individuelle Stärken und Initiativen im Sinne der Hospizidee zu nutzen.

Zielgruppe

Koordinatorinnen/Koordinatoren oder Einsatzleitungen aus ambulanten Hospiz-diensten, die mindestens über zwei Jahre Erfahrung in der Leitungsfunktion verfügen und an der Systemtheorie interessiert sind

Kosten

390,- €
zzgl. Verpflegungspauschale (pro Seminartag)
(Änderungen vorbehalten)

Referent(in)

Doris
Oelhaf-Bollin

Dipl.-Sozialarbeiterin (FH), Dipl.-Pädagogin, Freiberufliche Trainerin in der Erwachsenenbildung



Download

Kursausschreibung: Führen und Leiten ambulanter Hospizdienste - systemisch betrachtet

Anmeldeformular ÜN